Konfrontation, Konkurrenz, Kooperation: Zur wechselvollen Geschichte des Verhältnisses zwischen Kunst und Natur

Die Debatte, ob die Kunst der Natur überlegen sei oder umgekehrt, wurde immer wieder geführt. Insbesondere die Deutung der Natur als etwas Rohes oder Reines, Sündiges oder Sakrales, Unvollkommenes oder Vorbildliches bestimmte die Art und Weise, wie Menschen ihr mit den Mitteln der Kunst begegneten.

Donna Haraway als Sprachgefährtin denken

Hyperbolisches Häkeln

Artenreicher Trockenrasen
HYPERBOLISCHE HÄKELFORMEN
nach Daina_Taimiņa

Partizipatives Projekt

Pain Studies / Schmerzstudien

Eine Serie von Zeichnungen lässt uns den Blick auf die Adaptation zu einem Fremdkörper werfen. Er ersetzt ungelenkige Formationen, die die Bewegung hindern, und den ganzen Körper nach sich ziehen. Nicht wegschauen.

Schafschlachtung

Schafschlachtung (Video 4k, 5-8min)

Ohne Religion, doch mit Andacht ist die Beziehung zwischen Schlächterin und Lamm. Von der Weide bis in Schlachthaus, die Wege wirken ein und sind niemals Routine.

Ein Schnitt, ein letztes Röhren, brutale Berührungen zivilisatorischer Evolution.

From Mud To Outer Space

We start from Amstetten in Lower Austria (AT). We follow the Danube River until the Delta (RO).


IN THE HILLS, THE CITIES

E-Gitarren Ensemble mit Schlagzeug, 2022 von Oliver Stotz gegründet, mit Mitwirkenden aus dem Umfeld der Musikplattform “klingt.org”. 6 Gitarren und ein Schlagzeug bilden einen akustischen Gemeinschaftskörper aus divergenten künstlerischen und musikalischen Zugängen. Die Kompositionen für dieses aus Laien und Profis bestehende Ensemble starten alle von Pop weg, um dann allerdings in vielerlei Richtungen abzubiegen: Minimal Music, Noise, Avant-Pop … und Ennio Morricone blinzelt auch um’s Eck.

Landschaft am Podium

Im Gespräch: Hannah Stippl, Jennifer Fischer, Petra Sturm, Miriam Lesch, Karin Raith, Elisabeth Falkinger
Moderation Korinna Lindinger

Mit der Erde sprechen

Bei ihrer Erkundung des Anthropozäns richtet Hannah Stippl ihr Augenmerk auf die globalen Auswirkungen der sich ausbreitenden Technologien, der überwucherten Hänge, des ansteigenden Wassers und der grundlegenden, unauflösbaren Verbindung des Menschen mit der Erde.

Pandora

Visuals by Klimentina Li.
Pandora ist ein demon pop duo, welches Milena Georgieva und Harald Stojan 2017 formierten. Mit Hintergrund in verschiedenen Sphären

Hoplitis & ovis beat

Künstler in Residence !

 

Das Vorhandene nimmt in meinen Arbeiten oft eine wichtige Rolle ein. Alles was mich umgibt ist Material, das ich mit unterschiedlichen Methoden verändern und neu kontextualisieren kann. Gefundenes, Geborgtes und Bestehendes wird zu einer Einheit.

Mäh! – ein Gelage am schönen Brunnen

gekochte Landschaft mit Koch Leo Calice und Bäcker Kawa Saleh –
Die Ökologie erforscht und beschreibt die Weltbeziehung aller Lebewesen.

Showdown

Eine Szenische Lesung des Autorinnen*Stammtisches.

Landschaftsteppich

Eine Führung über den artenreichen Trockenrasen des Skulpurenparks und wie die Artenvielfalt am Symposion durch die Kunst gefördert und erhalten werden konnte.

Buried Alive

Loose Harbour

Alex Martinz – DJ SET

LIVE MUSIC: mantric microdose

LIVE MUSIC: Blue Light

Interactive performance

Stefano D’Alessio

2021

Soft Meadow, Sweet Meadow, Breaking At The Dawn

AI-NIMALS

Video / WebXR
sound by Chris Izsák
2020

untouched (v.n.)

AR Virtual Sculpture
2021

Pastoral

Live Simulation / Videogame
2019

Here Comes the sun

Virtual Reality Experience
2021

Evo’s Turn

Video
Duration: 4’25”
2019

The One who looks down

Installation
dyed Sponge, silicone, metal, rope
2020

EDEN

Online Interactive Smartphone Experience
Sounddesign: Ernst Lima,
Animations: Lukas Dworschak

BLISS

Christiane Peschek
Performance
with Isabelle von Spreckelsen, Lukas Dworschak, Ernst Lima 2021

Feel My Metaverse

Video
Duration: 40min
2019
Built within a game engine, Feel My Metaverse is set in a not too distant future where the climate crisis has rendered the Earth uninhabitable.

undressing giants

Virtual Reality Installtion 2021
The virtual installation undressing giants is a conglomerate of a shedding cycle’s remains.

grain

Durch die reihenweise Anordnung der einzelnen Samen und die Größe der Blüten, ergeben sich unterschiedlich gestreifte Oberflächen. Es erinnert gleichermaßen an die Körnung von Filmmaterial sowie die Pixel digitaler Bilder. Mit natürlichen Materialien changiert hier die Wahrnehmung zwischen zwei menschengemachten Ordnungssystemen. Analoger sowie Digitaler.

Talk – Edgar Honetschläger

Talk – suNEARth

suNEARth is a performative talk about radio astronomy data of the sun as a resourceful field for sonification and multi-wave imaging.

Talk – Us and them? (Social) sciences and our everyday lives.

Science is telling us that we need to change our lives. How should we do that? Should we allow a ‘paternalism light’, in the sense of a evidenced based environmental and climate policy, to nudge us into self-imposed docility?

How (not ) to build a solar powered internet

Low-tech Magazine questions the belief in technological progress, and highlights the potential of past knowledge and technologies for designing a sustainable society. Because a web redesign was long overdue, we decided to build a low-tech website that meets our needs and abides by our principles.

Talk – Biophotons – the glimmer of life

Not only fireflies, but also humans and all living organisms glow. Every cell absorbs natural light and emits ultrasubtle light (biophotons). In this way, whole organisms communicate with each other at the speed of light.

Talk – setting the sun

The whole work holds more than what is evidently presented. Judith Fegerl’s main material – energy – is invisible. Her work combines the potential which defines energy itself

Solada

Solada – stone sculpture, (Stone, gold. 2021)

O. T. (the dark side of)

O.T. (the dark side of) is a minimal, process-oriented intervention in a piece of meadow on the grounds of Symposium Lindabrunn. For two months, an area of about 20m2 is shaded on this piece of meadow.

O. T.

The installation shows a selection of works dealing with the translation of time into space and the use of sunlight as a sculptural material.

Surveying Sun Points

A black tray with water is placed on the ground. The sun reflects centrally in the water’s surface. Through the focusing tube of a device constructed by the artist, the viewer takes aim at the sun’s reflection and marks the position on the floor indicated by a plumb line.

What is the illuminance when…

Installation 2021; 26 photograms on RC paper (unframed, laminated on aluminum composite panels), 2 series with 13 pieces each, size 23×30 cm, phosphorescent curved surface.

Reflection Flock

tell-tale

It is ancient knowledge that I have found at the outside walls of houses in remote Alpine valleys as well as in indigenous communities in Northern America: weather sticks that can forecast the weather. It represents knowledge obtained through the observation of natural processes:

Temperatuhrapparatus

Temperature clock apparatus (working title) is a time indicator that uses water and its own waste heat to show the current time. This device consists of a computer mainboard, an additional copper plate for cooling the processor and an X-Y drawing unit. With the X-Y mechanism, the device writes the time on the copper plate with water. The waste heat from the processor evaporates the water on the copper plate and the machine redraws the time.

https://joak.nospace.at

suNEARth

Glass panels from the “Warmth” sculpture encapsulate a fictional, solar surface, 40cmx40cm, slumping recycled glass, 2021

The egg of Corona

My first impulse to participate in Solar Habitat was an emotional one. I felt the urge to make the corona visible in its original expression. It is the atmosphere of our sun.

plakat – solar habitat

plakat – uncanny reality

plakat – entfernte erkundungen

plakat – Werkschau Wendelin Munter

saLeh roZati – DJ set

„es wird eine innere reise durch orientalischen klänge zu entfernten erkundungen werden, tiefer und tiefer ganz entfernt dass es sehr nah ist und wird “
saLeh

Study for a Camera on a Plot of Land in the Desert

For several years, I’ve been engaged with a stationary radio transmitter installed in the California Mojave desert that captures data from its surrounding and is fueled only by the sun. The results of its measurements are transmitted via radio waves by using existing amateur radio networks.

Sun 1

A sculpture using the principles of thermodynamics to constantly change its shape and therefore reflect different areas of its surrounding generating a flickering distortion in the landscape. In its initial state its in its most outspread form and collects the power of the sun. The more energy it harvests the more it closes changing the angle of its mirrors. When it reaches its minimum expansion state it ventilates its power collector and folds back to its initial state to start collecting energy again.

Dance the Electron

As an electromagnetic wave, light has the same possibilities as the electromagnetic waves in technical signal conductors. These can be conducted through cables, amplified, and connected to loudspeakers converted into another wave form, namely into acoustically perceptible compressed air fluctuations.

Solarshower Remake

In collaboration with Marianne Ertl, Dirk Baecker and Kathrin Stumreich/CSUI, the remake of Heinz von Förster’s Sun Shower was initiated and installed at Lindabrunn. From a loudspeaker you can hear Dirk Baecker talking about his memory of that moment when he stood with Heinz von Förster in his garden and got to know the sun shower.

musikalische Eröffnung – Werkschau Munter

Talk – Digitaltechnik und Anwendungen im Kurzwellenfunk

Rainer Fritz ist Teil der Gruppe Metafunk, die seit Jahren eine Sende / Empfangsstation auf dem Gelände des VSL betreibt.

WURMLOCH

zu einem im Vorhinein zufällig gewähltem Zeitraum verbinden sich die beiden Festivals „Entfernte Erkundungen“ in Lindabrunn und das Festival „Annäherungen“ im Waldviertel über einen Live-Stream.
Beide Streams sind auch zeitleich auf den beiden Kanälen der Streaming Plattform „echoraeume“ zu sehen & hören.
echoraeume.klingt.org/

Versuchsanordnung zur Überwindung mittlerer Entfernungen

 

Seit März 2020 hat die Frage der angemessenen Distanz beim zwischenmenschlichen Kontakt unerwartet an Brisanz gewonnen; bis Dato eher Thema von Smalltalk entlang der Nord/Süd Achse erhielt die Frage plötzlich epedemologische Bedeutung und Relevanz in der Verhandlung über die Einschätzung des Infektionsgeschens.

LOVE – 64 mating calls of a nightingale transcribed for violoncello @ 10% speed, recorded & pitched back to the original bird-speed.

Klanginstallation basierend auf der Komposition: „LOVE – 64 Calls of a nightingale transcribed for Violoncello @ 10% speed.“
Die Aufzeichnung der Aufführung vom 4. Mai 2014, entstanden im Rahmen der Reihe Neue Musik in St. Ruprecht wird auf die ursprüngliche Geschwindigkeit und Tonhöhe der originalen Nachtigall-Aufnahme zurückgesetzt.

T. E. – mit dem Traktor von Theresiental (Ukraine) nach Oberösterreich

Als Elisabeth Falkinger 2013 ins ukrainische Theresiental reiste, verliebte sie sich in einen alten, roten Traktor. Sie beschloss mit ihm zurückzufahren. Das während der dreimonatigen Fahrt entstandene Reisetagebuch wurde ihre Diplomarbeit. Fotos zeigen das ungleiche Paar beim Baden; der Text spricht von „T.“ und „E.“ – statt „Traktor“ und „Elisabeth“.

Factory Study

factory study (your-instruments)

HD video with sound, 13’28”, loop

Erkundungen

Mit dem Ensemble Sonderfall versammeln sich 5 zeitgenössischer Komponist*innen eine Woche lang am Ort, um für den Ort eigene Stücke zu entwickeln: Situationen, Interventionen, Abläufe oder Kommentare, jedenfalls akustische Erkundungen, die im Verlauf des letzten Festivaltages präsentiert werden:

Talk – Hochschuh & Donovan

artist talk

Chambers

„Klänge tragbarer Resonanzräume, die Klänge von Muscheln oder hohlen Händen etwa, können nach draußen getragen werden, auf Straßen und Felder hinaus, in Parks und Universitätsgelände hinein, durch Gebäude und Wohnzimmer hindurch, bis eine äußere Grenze erreicht ist, an der eine Spieler*in sich gerade noch in Hörweite zumindest einer anderen Spieler*in befindet. […]“ (Aus Lucier: „Chambers“ – score)

Psychophysics Forest

 

Hochschuh und Donovan erschaffen ausgeklügelte robotische Maschinen, die mit, unserer Wahrnehmung innewohnenden, unheimlichen Systemen spielen. Ihre Werke und Maschinen rufen eine Andersheit oder Zeitlosigkeit hervor, die nur im Hier und Jetzt präsent ist.

T.E.- „auf Festland“ – subsistentiale Erkundungen

Zur Eröffnung des 2. Festivalwochenendes wird Elisabeth Falkinger mit ihrem ukrainischen Traktor und der Sängerin Olha Senynets die Besucher*innen vom Bahnhof Enzesfeld zum Symposionsgelände geleiten.

Kurzfilmprogramm

„Quarantine carousell“ – Billy Roisz
„Distance Film 1“ – Sigi Frühauf
„Frühling in Isolation“ – Mutt/Mayr
„Evolving Narrative“ – Norbert Math
„Thoughts on screen“ – Clara Abi Nader

Monolith

 

Ein Stück über Steine, die einmal Lebewesen waren, Gebirge, die einmal Meere waren.

„Und alles begann vor Millionen von Jahren, als der Ozean, die Tethys, Sand in die Schalen der Ammoniten spülte, diese zu Stein wurden und die Alpidischen Ketten entstanden.

Talk – Ulrike Truger & Elisabeth Schimana

„Ich denke in Stein.“ Diese Selbstbeschreibung charakterisiert die Bildhauerin, die sich mit ihren Arbeiten immer wieder explizit im politischen Diskurs verortet. „Die Wächterin“, der „Omofuma Stein“, oder zuletzt die monumentale Arbeit mit dem Titel „How Dare You“ – ein Ausrufezeichen aus weißem Carrara-Marmor machen dies unmissverständlich deutlich.

LOVE – 64 calls of a nightingale transcribed for violoncello @ 10% speed

Die Komposition „LOVE” versucht eine artenübergreifende Verständigung mit Hilfe der Verlangsamung herzustellen. Der viel zu schnelle – und damit für das menschliche Gehör nicht auflösbare – Gesang der Nachtigall wurde auf das 10-fache seiner ursprünglichen Länge gedehnt, transkripiert und diese Partitur auf einem Cello interpretiert.

kammerwellenmusik

4 laptopmusiker*innen empfangen den gesamten radio frequenzbereich eines empfängers unweit in Markt Allhau.
von 0 Khz bis 30 Mhz (LangWelle, MittelWelle, KurzWelle) werden signale aus der ganzen welt eingefangen.

soundcloud

klaus filip | Nicolaj Kirisits
Photos:Sophia Wiegele

Two laser beams are sent through a water cloud, a fog. The light of these lasers is visualized and refracted by the aleatory disorder of the internal structure of this unsteady mist object.

Mare Nostrum

Mare Nostrum war eine Bezeichnung der Römer für das Mittelmeer. Im Herbst 2013 wurde von der italjenischen Marine die Rettungsmission Mare Nostrum ins Leben gerufen. Das umraum Kunstprojekt Mare Nostrum setzt sich zusammen aus drei Installationen:

QUANTANAMO II

Ausstellung, Lesungen

Quantanamo II ist die Fortsetzung des work-in-progress Projektes Quantanamo, welches im Juli am Symposion Lindabrunn begonnen wurde.

Annäherungen – eine Intervention in der Wiese

ortsspezifische Installation, oral history, 2020

Diese interviewbasierte Arbeit setzt sich mit Erzählungen von Menschen auseinander, die einen leidenschaftlichen Bezug zum Gelände des Symposion Lindabrunn haben. Ihre Positionen werden zum Ausgangspunkt einer Installation im Freien, die sich diesem vielschichtigen Ort mit seinen unterschiedlichen Perspektiven und Bedeutungsebenen subtil und persönlich annähert.

Woodpecker Conference

17 spechte werden eingeladen im schwarzföhren-wäldchen, gleich hinter dem symposion gebäude in lindabrunn nach maden und würmern zu suchen. Jeder specht erhält einen eigenen baum und eine partitur nach der zu klopfen ist. Die einzelnen spechte interpretieren ihre partitur allerdings individuell, folgen dabei ihrer eigenen vorstellung von zeit und lassen sich nicht dadurch stören, daß wir zuhören.

Julius Biswurm & Xavier Weydert

Das dynamisches Duo aus Deutschland und Luxemburg, beide studieren derzeit am Elak – Elektroakustische und Experimentelle Musik – spielen ein Live-Set mit Modularen Synthesizern.

st.off

st.off hat sich 2016 formiert und seither in der experimentellen Musikszene Wiens Fuß gefasst. Konzerte u.a. im Künstlerhaus, Setzkasten, Der rote Ballon, Tresor (Linz), pmk (Innsbruck), bei Wow!Signal, smallforms. Aus einer ersten Zusammenarbeit mit Gustavo Petek /smallforms resultierte ein digitaler Album Release.

W~ARP

Jedes Mitglied des Wiener Arp Ensembles spielt einen ARP 2600 — der legendäre analoge Synthesizer der auch R2-D2 seine Stimme gab.
Ihre Performances sind Improvisationen, die andere Klangobjekte (Metallplatten, Bandmaschinen oder Klaviersaiten) als Erweiterung mit den Synthesizern verbinden.

many more to come …

Der Grat

Brücke

NN

Bergeingang

Baggerschaufel