Musikverein St Veit /Triesting

Der Musikverein St. Veit / Triesting wurde im Jahre 1929 gegründet. Vor dem 2. Weltkrieg wurde – noch im Privatgewand – bei Ortsfesten, Hochzeiten usw. gespielt. Im 2. Weltkrieg kam die Vereinstätigkeit zum Erliegen, nach dem Krieg wurde die Vereinstätigkeit sofort wieder aufgenommen. Bis ca. 1979 wurde im Verein in einem Blasorchester, sowie auch in einem Salonorchester musiziert. Ab 1980 kamen durch die Gründung der Musikschule Berndorf viele junge MusikerInnen in den Verein. Seit 1992 gehört der Verein dem „Niederösterreichischen Blasmusikverband“ an. Der Verein kann auch auf Aufenthalte in „Münchberg“, BRD, „Valaske Kloubuky“, Tschechien und „Mošćenička Draga“, Kroatien zurückblicken. Zu den größten Erfolgen des Vereins zählt die Teilnahme bei der Eröffnung der „Wiener Festwochen 2000“ unter Major Hans Schadenbauer, sowie die Teilnahme am „Österreichischen Blasmusikfest 2003“ als Vertreter Niederösterreichs.

(Maria Ecker, MeinBezirk.at, 19.8.19)