Ferdinand Doblhammer

Ferdinand Doblhammer, geboren 1996, arbeitet in Bereichen der Medienkunst, Musik und dem Design. In seinen Arbeiten setzt er sich mit Datenschutz in einer sich immer stetig virtualisierenden Welt und den damit auferlegten Grenzen bzw. Grenzüberschreitungen auseinander. Unter der Verwendung von Augmented Reality, Videoarbeiten und Installationen versucht er medienpolitische Probleme unserer Zeit aufzuzeigen. Seit 2021 realisiert er gemeinsam mit Lea Karnutsch interdisziplinäre Performances, situiert zwischen Tanz und Medienkunst und gründete den Verein Flip the Coin mit.

Ferdinand Doblhammer nahm an verschiedenen Ausstellungen teil, unter anderen am Criatech Festival Aveiro (Portugal), der Parallel Vienna 2020, der 12-14contemporary Gallery und in der Medienwerkstatt Wien. Das gemeinsam mit Lea Karnutsch realisierte Stück Decoding it the hard way wurde im Dock 11 Berlin, beim Kultursommer 2021 und beim Angewandte Festival gezeigt. 2019 arbeitete er mit Chico MacMurtrie an den „border crosser“-Performances, die in New York, München und Wien (MQ) uvm. gezeigt wurden. Als Musiker trat er international u.A. in Leicester, Budapest und Berlin auf und veröffentlichte auf Labels in UK und den USA.

ENGLISCH

Ferdinand Doblhammer, born in 1996, works in the fields of media art, music and design. In his works he deals with data protection in an ever more virtualizing world and the boundaries or border crossings imposed by it. Using augmented reality, video works and installations, he attempts to highlight media-political problems of our time. Since 2021 he has been realizing interdisciplinary performances together with Lea Karnutsch, situated between dance and media art, and co-founded the association Flip the Coin.

Ferdinand Doblhammer participated in various exhibitions, including the Criatech Festival Aveiro (Portugal), Parallel Vienna 2020, 12-14contemporary Gallery and Medienwerkstatt Wien. The piece Decoding it the hard way, realized together with Lea Karnutsch, was shown at Dock 11 Berlin, Kultursommer 2021 and Angewandte Festival. In 2019 he collaborated with Chico MacMurtrie on the „border crosser“ performances, which were shown in New York, Munich and Vienna (MQ) and many more. As a musician he has performed internationally in Leicester, Budapest and Berlin among others and released on labels in UK and USA.